Beratung
im ökologischen Landbau

Die ökologische Landwirtschaft ist geprägt von starken Wandlungsprozessen. Fallende Erzeugerpreise werden mit Betriebsvergrößerungen und der Erschließung neuer Erwerbsquellen - z.B. Direktvermarktung - ausgeglichen. Die Betriebsleiter erreichen die Grenzen ihrer Belastbarkeit und haben in der Regel sehr geringe Kenntnisse im Veränderungsmanagement.

Knappe Kassen und düstere Zukunftsaussichten lassen Betriebsleiter zunehmend resignieren, die Isolation von Kollegen und die Fixierung auf Probleme verhindern kreative Lösungssuche, die Hofnachfolger sind immer weniger bereit diesem Ruf zu folgen.

Um die Rahmenbedingungen für eine Ausdehnung des ökologischen Landbaues zu verbessern geht es um nachhaltiges Wachstum, um die Vermittlung von Erkenntnissen, die langfristig die Höfe in ihrer Entwicklung sichern.

Die Frage der Entwicklung ökologisch wirtschaftender Betriebe hat insbesondere eine soziale Dimension. Sie hat zu tun mit Interesse am Mitmenschen, ist Gemüts- und Herzensangelegenheit. Es geht dabei um Mitgefühl, Unterstützung und Begleitung von persönlichen Wachstums- und Entwicklungsprozessen.

JOEL bietet ein breites Spektrum an Handwerkszeug, mit den eigenen Fähigkeiten die Entwicklung des Betriebes auf lange Sicht sicherzustellen. Die Themen sind - was lebt im Betrieb - wo soll es hingehen - die Frage nach der Motivation - Impuls und Kraftquelle - Notwendigkeiten und Perspektiven - Erfahrung, eigenes Erleben und Hintergrund - Verantwortung und Vertrauen - Können und Engagement - Wirtschaftlichkeit und Leistung - Ressourcen und Kapital.